Aktuelles

 Veranstaltungen und Termine der Kreisbücherei Edemissen

und LeseLust e.V. 2018

 

Donnerstag, 27. September 2018, 16 Uhr & 17:30 Uhr

Bilderbuchkino „Wie werde ich bloß den Hickauf los?“ für alle Bilderbuchfreunde ab 4 Jahren.

Wir bitten um Anmeldung!

 

Donnerstag, 1. November 2018, 16 Uhr & 17:30 Uhr

Bilderbuchkino „Ein Geburtstagsfest für Lieselotte“ für alle Bilderbuchfreunde ab 4 Jahren.

Wir bitten um Anmeldung!

 

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 16 Uhr & 17:30 Uhr

Bilderbuchkino „Der kleine Weihnachtsmann“ für alle Bilderbuchfreunde ab 4 Jahren.

Wir bitten um Anmeldung!

____________________________________________________________________________________________________________________________

 

ACHTUNG TERMINÄNDERUNG: Die Lesewanderung wurde vom 25. Mai 2018 auf den 07. September verlegt!

Eine Lesewanderung mit LeseLust durch Edemissen. Treffpunkt um 18:00 Uhr in der Bücherei, von dort startet die ca. 3-stündige Rundtour. Wir halten an markanten Punkten und werden dort kurze Geschichten vorlesen, die mit der Umgebung in Verbindung stehen. Lassen Sie sich überraschen! Anschließend laden wir zu einer gemütlichen Stärkung ein. Um Anmeldung wird gebeten! Die Teilnahme ist frei, Spenden sind willkommen. Die Veranstaltung findet natürlich nur bei geeigneter Witterung statt.


Freitag, 17. August 2018

10 Jahre LeseLust e.V.- Wenn das kein Grund zu feiern ist!

Wir laden alle Freunde der Bücherei Edemissen herzlich zu unserem Jubiläumsfest ein. Es erwartet Sie ein buntes Rahmenprogramm für Jung und Alt. Wir freuen uns schon auf Sie!

 

___________________________________________________________________________________________________________________________

Große Klappe überzeugt die Jury

 Vorlesewettbewerb in Kreisbücherei Edemissen

 

Edemissen. „Wir stehen vor einer Aufgabe, die kaum zu bewältigen ist“, betonte Bibliotheksleiterin Sabine Maaß, die Schwierigkeit, einen Schulsieger zu bestimmen. Schließlich überzeugten alle acht Kinder, die am Dienstag, 24. April, am schulinternen Vorlesewettbewerb in der Kreisbücherei Edemissen teilnahmen. Die bereits als Sieger ihrer 3. Klassen hervorgegangen Lesetalente trugen Auszüge aus selbst gewählten Büchern vor. Mit einer Kunstfertigkeit, die erfahrene Juroren, wie Sigurd Gumlich, verblüffte: „Ich habe schon viele Schüler gehört, aber selten welche, die so gut betont haben, wie ihr.“

Dass hinter der Begeisterung mehr steckt, als nette Worte, verriet nicht nur ein Blick auf die Wertungszettel, in der die Vorleser nur Nuancen voneinander trennten, sondern auch die anerkennenden Worte im Beratungsraum. So lobte Sabine Maaß, den großen Stellenwert den das Vorlesen in den Schulen einnehme und die leidenschaftliche Vorbereitung der Teilnehmer. Beides sei ein Grund, dass das Niveau in den letzten Jahren erheblich gestiegen sei.

Als Siegerin wurde Janna Rumpf gekürt. Die Schülerin las aus Christian Bienieks „Karla mit der großen Klappe“ und überzeugte sowohl mit ihrer lebendigen Stimme als auch mit ihrem unaufgeregten Leserhythmus. Mit dem zweiten Platz wurde Lucas Klumps für den sauber und klar gelesenen Auszug aus Sabine Zetts „Sockendisco mit Opa“ ausgezeichnet.

Für die Kinder der 4. Klasse bietet sich am 8. Mai die Gelegenheit, ihren Schulsieger zu küren.  Maaß ist schon gespannt, wie sich die Teilnehmer der 3. Klassen im kommenden Jahr präsentieren: „Bestimmt werdet ihr noch super Fortschritte erzielen.“ Gumlich fügt angesichts ihrer bereits gezeigten Leistung hinzu: „Falls dies überhaupt noch möglich ist.“

 



Freitag, 20. April 2018, von 14 - 16 Uhr

 

Gemeinsame Putzaktion in der Bücherei
LeseLust und die Bücherei suchen fleißige Helfer, die mit uns die Regale der Bücherei wieder auf Hochglanz bringen. Kaffee und Kuchen werden bereitgestellt, Putzlappen und Eimer bitte mitbringen. Bitte in der Bücherei melden.

 


Dienstag, 17. April 2018, 15:30 Uhr & 17 Uhr

Bilderbuchkino „Das tollste Boot der Welt“ für alle Bilderbuchfreunde ab 4 Jahren

 

Montag, 09. April 2018, 19:30 Uhr

 Autorenlesung mit Eva Almstädt: Ostseerache

 

 

 Die Kommissarin der Mordkommission Lübeck ermittelt in ihrem 13. Fall. Pia Korittki muss wieder ungewöhnliche Wege gehen und gerät dabei in riskante Situationen. Die bekannte Bargteheider Autorin Eva Almstädt legt erneut einen fesselnden Krimi vor, der neben einem spannenden Fall auch vom Privatleben der Protagonistin erzählt.

 

 

Ein guter Mord will geplant sein

Eva Almstädt verrät ihre Geheimnisse vor 80 Zuhörern in der Kreisbücherei


Von Benjamin Heibutzki

Edemissen. Als Eva Almstädt nach der Geburt ihrer Kinder wieder ins Berufsleben einsteigen wollte, stand sie vor der Wahl: Entweder ihren Beruf als Raumplanerin fortsetzen, um in Teilzeit zu familienunfreundlichen Zeiten zu arbeiten, oder einen Traum verwirklichen. 15 Jahre nach ihrer Entscheidung las sie in der Kreisbücherei Edemissen aus ihrem neuen Roman „Ostseerache“. Es ist bereits der 13. Fall ihrer Ermittlerin Pia Korittki. Und nicht nur die Platzierungen auf der Bestsellerliste verraten, dass sich Almstädts Mut zur Autorenkarriere lohnte. Auch die bis auf den letzten Platz gefüllte Bücherei zeigt, dass das Interesse an ihren Krimis nach wie vor ungebrochen ist. Ein Erfolg, der keineswegs fest eingeplant war: „Als ich meinen ersten Roman schrieb, hätte ich nie geahnt, dass daraus eine ganze Serie wird“, gestand Almstädt und fügt bescheiden hinzu: „Ich hatte viel Glück.“

Dass Glück nur ein Teil dieser Erfolgsgeschichte ist, konnte das Publikum während der Veranstaltung erfahren. So erläuterte Almstädt ihre Arbeitsweise an acht ausgewählten und mit lebendiger Stimme vorgetragener Passagen. Dabei wurde deutlich, wie gewissenhaft die Schriftstellerin ihre Romane vorbereitet. Einen besonderen Stellenwert nimmt dabei die Recherche ein. So wird Almstädt von Polizeibeamten und Gerichtsmedizinern beraten. Neben ihrer Arbeitsweise schnappt sie dabei auch ihre Redeweise auf und hat erfahren, „dass sich Polizisten ebenso wie Fußballer untereinander duzen.“

Da ihre Ostseeromane von der authentischen Beschreibung der Stadt Lübeck oder der nahen Dörfer leben, besichtigt sie außerdem alle Handlungsorte persönlich. Besonders Wichtige sogar bei Tag und Nacht. Ihr Eifer zahlt sich aus. So lobten ortskundige Leser, den hohen Wiedererkennungswert ihrer Beschreibungen, bei denen sie sich in ihre Lübecker Schulzeit oder den letzten Ostseeurlaub zurückversetzt fühlten.

Kontrovers wurde dagegen die Frage des Spannungsaufbaus diskutiert. So fragte eine Leserin, wieso Hauptfiguren so häufig um ihr Leben fürchten müssten, sobald sich ein Krimi seinem Ende neigt. Almstädt gab zu, dass dies oft eine Gratwanderung zwischen Realismus und Spannung sei. Verhielten sich die Ermittler wie ihre realen Vorbilder, „kämen sie gar nicht erst in diese Situation.“ Allerdings entscheide auch sie sich meist für die spannungsvollere Variante, weil sie den Regeln der Erzählkunst entspricht. Den Handlungsrahmen, erklärte die Autorin während der anschließenden Signierstunde, lege sie bereits vor dem Schreiben des Romans fest. Dabei werden sowohl die Krimihandlung, die Polizeiarbeit und die Legung falscher Fährten vorgeplant. Nur Pias Privatleben folge keinen bestimmten Regeln. „Bei ihr lass ich mich von meinem Gefühl leiten.“  

Den richtigen Riecher bewies Almstädt, als sie die Lesung an der spannendsten Stelle beendete. „Jetzt haben sie mich richtig neugierig gemacht“, erklärte eine Leserin und bat Almstädt, ihr Exemplar von Ostseerache zu signieren.



Dienstag, 27. März 2018

Im Rahmen des Osterferienprogramms der Gemeindejugendpflege gestalten Sabine Maaß und Jennifer Marahrens eine Aktion der Bücherei

 

Donnerstag, 22. März 2018, 16 Uhr & 17:30 Uhr

Bilderbuchkino „Vom Hut, der nicht zaubern wollte“ für alle Bilderbuchfreunde ab 4 Jahren


 

 

 

 

Donnerstag, 22. Februar 2018, 19:30 Uhr

Jahreshauptversammlung
Alle Mitglieder des Fördervereins sind dazu herzlich in die Bücherei eingeladen. Die Tagesordnungspunkte entnehmen Sie bitte dem Rundschreiben bzw. dem Mitteilungsblatt. Es finden in diesem Jahr keine Wahlen statt. Nach dem offiziellen Teil klingt der Abend bei einem kleinen Imbiss gesellig aus.


Dienstag, 20. Februar 2018, 15:30 Uhr & 17 Uhr

 Bilderbuchkino „Meine Oma ist ein Ninja“ für alle Bilderbuchfreunde ab 4 Jahren

 

Donnerstag, 25. Januar 2018, 16 Uhr & 17:30 Uhr

Bilderbuchkino „Hut auf, Party ab!“ für alle Bilderbuchfreunde ab 4 Jahren

 

Über uns

Unser Profil:

Als kombinierte Kreis- und Schulbücherei bieten wir Kindergärten und Schulen einen sehr großen Medienbestand . Ca. 8000 Bände umfasst unser Angebot an Bilderbüchern und erzählenden Kinder- und Jugendbüchern. Außerdem gibt es noch jede Menge Sachbücher für Kinder, Spiele, CDs und DVDs.

Dem erwachsenen Leser stehen ca. 4000 Romane und ein ausgebauter Sachbuchbestand mit den Schwerpunkten Pädagogik und Psychologie , Gartenbau , Essen & Trinken und Hobby & Kreatives zur Verfügung. Zahlreiche Zeitschriften und Hörbücher ergänzen das Angebot.

Unsere Philosophie:

Im Mittelpunkt steht der Leser als zufriedener Kunde. Medienwünsche werden zu 99% erfüllt, denn jeder in unserem Team ist in der Lage qualifiziert zu informieren, zu recherchieren und Medien von vielen anderen Bibliotheken zu besorgen.

Mitarbeiterfotos

Das sind wir

Heleen Data, Dipl.-Bibl. Sabine Maaß, Benjamin Heibutzki, Katja Kreutzer

Service

Unser Medienangebot umfasst ca. 28.000 Medien!

  • 10.000 Sachbücher
  • 4.500 Romane
  • 2.000 Bilderbücher
  • 8.000 Kinder- und Jugendbücher
  • 2.000 Hörbücher für Kinder und Jugendliche
  • 500 Musik-CDs
  • 250 Hörbücher für Erwachsene
  • 350 Gesellschaftsspiele
  • 300 Gesellschaftsspiele
  • 400 DVDs für alle Altersgruppen
  • 23 laufende Zeitschriftenabos (u.a. Wohnen u. Garten, Test, Ökotest, Geo, Psychologie heute, Schöner Garten, Eisenbahnmagazien)